15. Weilheimer Festspiele 2014

Willkommen bei den WEILHEIMER FESTSPIELEN 2014!


Weilheim hat etwas, was in Bayern sonst nur Großstädte haben: ein echtes, klassisches Stadttheater.

Klassisch war auch stets der Spielplan der WEILHEIMER FESTSPIELE in den letzten Jahren. Zu sehen waren u.a.: "Der Diener zweier Herren", "Die Physiler", "Der Geizige", "In 80 Tagen um die Welt", "Der Hauptmann von Köpenick", "Der zerbrochene Krug", "La Mandragola", "Maria Stuart", "Die Feuerzangenbowle", "Mutter Courage", "Der kleine Prinz", "Hexenjagd", "Die Räuber" und "Der Brandner Kaspar" u.v.m

Auf der Bühne standen dabei: Diana Körner, Conny Glooger, Achim Höppner, Chritiane Blumhoff, Toni Netzle, Hans-Rainer Müller, Jens Atzorn, Harry Täschner, Andreas Borcherding, Werner Eggenhofer, Mathias Eysen, Werner Zeussel, Rudolf Waldemar Brem, Yvonne Brosch, Ronny Weise, Uwe Kosubek, Joachim Vollrath, Sabine Krappweis, u.v.a.

Eine Besonderheit gibt es in Weilheim: die Preisträger des jährlich vom Bezirk Oberbayern vergeben "Lore.Bronner-Preises" für Nachwuchsschauspieler unternehmen an der Seite erfahrener Kollegen die ersten Schritte in die Professionalität.