Weilheimer Festspiele im Stadttheater Weilheim i.OB

Wir fangen da an, wo wir Weihnachten aufgehört haben!

Foto: Wolf Förster

Wir spielen … und zwar mit Augenmaß und Vorsicht !

Wir bleiben bei 1,5 Meter Abstand zwischen den Gästen, die nicht einem Haushalt angehören. Das heißt: es bleiben 2 Plätze neben Ihnen, sowie eine Reihe vor und hinter Ihnen frei.
Es gilt 2-G-plus
Es besteht Maskenpflicht auch am Sitzplatz.
Bringen Sie bitte mit:
– Nachweis der Impfung oder Nachweis der Genesung
– Personalausweis
– Wenn Sie nicht „geboostert“ sind, den Nachweis eines zertifizierten Schnelltests, der nicht älter als 24 Stunden ist (erhältlich in Teststationen)
– Das Eintrittsgeld in bar (kein EC im Stadttheater)
Personen mit Nachweis einer Auffrischungsimpfung („Booster“) benötigen keinen Testnachweis. Sie sind bereits ab dem ersten Tag der Auffrischungsimpfung vom Testnachweis befreit.

Karten
Bitte reservieren Sie formlos per E-Mail oder Telefon:

info@stadttheater-weilheim.de
Telefon 0152 / 565 70 359

Bitte geben Sie Ihren Namen und eine Telefonnummer/ E-Mail-Adresse an, damit wir Sie kontaktieren können.
Die Plätze werden in der Regel nach Eingang der Bestellung von vorne nach hinten vergeben. Zur Wahrung der Sicherheitsabstände behalten wir uns aber eine andere Verteilung der Plätze vor.
Karten zu 18,- Euro, ermäßigt 12,- Euro (für beinträchtigte Personen, Schüler, Azubis, Studierende mit entsprechendem Ausweis).

Hinweis zur Umsatzsteuer beim Kartenverkauf
Die Weilheimer Festspiele GbR sind durch Bescheinigung der zuständigen Landesbehörde (Regierung von Niederbayern) gemäß § 4 Nr. 20a UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Lauter Lügen um eine Leiche
Kriminalkomödie in zwei Akten von Alfonso Paso (1926 – 1978). Deutsch von Emanuela Riva, Verlag Ahn & Simrock, Hamburg).
Eine Produktion der Weilheimer Festspiele „Lauter Lügen“GbR, gefördert von der Stadt Weilheim i. OB, dem Bezirk Oberbayern und der Sparkasse Oberland

Sonntag, 13. Februar 2022 – 20.00 Uhr
Donnerstag, 17. Februar 2022- 20.00 Uhr
Samstag, 19. Februar 2022 – 20.00 Uhr
Sonntag, 20. Februar 2022 – 20.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Vorstellungen ausnahmsweise auch an den Sonntagen um 20.00 Uhr beginnen.

Das Stück
„Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht“. Feiertag in reichem Hause. Die Hausherrin hat sich in ihrem etwas langweiligen Alltag angewöhnt, Lügengeschichten aufzutischen. Sie lügt, der Gatte glaubt’s, sie gesteht, er tobt, sie erklärt‘ s, er verzeiht und sie verspricht, nie mehr zu lügen. Alles längst Ritual im Leben der Eheleute. Heilig‘ Abend soll ein schöner Abend werden. Ohne Lügen und die Folgen, mit Freunden, mit feinem Essen und gutem Wein. Doch was, wenn sie – noch bevor es gemütlich werden kann – Diebe und Mörder im Haus herumschleichen sieht und Leichen hin und her getragen werden. Der Ehemann, der mit seinem Freund gerade noch einkaufen war, glaubt Ihr natürlich gar nix. Das wird ein chaotischer Heiliger Abend …

Mit Astrid Martiny, Claus Peter Damitz, Uwe Kosubek, Simone Fulir, Kolja Heiß, Ruben Hagspiel, Nathalie Seitz, Michael Golf – Inszenierung: Yvonne Brosch – Ausstattung: Andreas Arneth
Veranstalter: Weilheimer Festspiele „Lauter Lügen“ GbR

Wir sind gut aufgestellt!
Es gibt ein sorgfältig ausgearbeitetes Hygienekonzept.
Es wurden im Stadttheater Weilheim hochwertige Raumluftfilter-Geräte angeschafft, die von der Universität der Bundeswehr München getestet wurden.
Die Geräte wurden aus Spenden finanziert. Diese Spenden sind ein herausragendes Beispiel spontaner und unbürokratischer Solidarität!

Die Geräte wurden gespendet von:
Sparda-Bank
Verein der Freunde des Weilheimer Theaters e.V.
Sparkasse Oberland

Ohne diese Hilfe wäre der Spielbetrieb nicht möglich.
Das Künstler-Team der Weilheimer Festspiele bedankt sich für dieses Engagement!